Jahresabrechnung

Sie haben Fragen zu Ihrer Jahresrechnung? Hier finden Sie unsere Rechnungserklärung.

Die Bundesregierung entlastet Energiekunden: Die wichtigsten Informationen finden Sie auf unserem Merkblatt.

Aus Ihrer Jahresrechnung ist ein Guthaben entstanden? Mit unserem Formular lassen Sie es sich schnell und unkompliziert auszahlen. Haben Sie uns bereits eine Einzugsermächtigung für Ihre monatlichen Abschläge erteilt, brauchen Sie nichts zu unternehmen.

Energiepreisbremsen kommen

Die Bundesregierung hat beschlossen, mit den Strom-, Gas- und Wärmepreisbremsen Privathaushalte und Unternehmen von den stark gestiegenen Energiekosten zu entlasten.


Wie funktionieren die Gas- bzw. Strompreisbremse?

Die wichtigsten Informationen zu den Preisbremsen finden Sie hier.
Bitte verfolgen Sie zudem die Berichterstattung in den Medien.

 

Allgemeine Informationen sowie Häufige Fragen zur Gas- und Strompreisbremse finden Sie auch direkt bei der Bundesregierung.

Entlastung für Energiekunden

So funktioniert die Energiepreisbremse

Noch vor Weihnachten am 15. Dezember 2022 hat der Bundestag die Energiepreis­bremsen verabschiedet. Damit sollen Verbraucherinnen und Verbraucher schnell und wirksam entlastet werden. Wir beantworten die aktuellen Fragen.

Mehr erfahren

Gemeinsam sparen

Strom sparen

Angesichts der weltweiten Energiekrise sollten wir alle Energie einsparen. Dabei hilft es auch, den Stromverbrauch zu senken. Denn der Anteil der Gaskraftwerke an der Stromerzeugung beträgt etwa 15 Prozent.

Wie kann ich meinen Beitrag leisten?

Mehr erfahren

Strom sparen

Angesichts der weltweiten Energiekrise sollten wir alle Energie einsparen. Dabei hilft es auch, den Stromverbrauch zu senken. Denn der Anteil der Gaskraftwerke an der Stromerzeugung beträgt etwa 15 Prozent.

Wie kann ich meinen Beitrag leisten?

Mehr erfahren
Gas sparen

Um eine Gasmangellage im Winter zu vermeiden, muss möglichst viel Gas eingespeichert werden. Um das zu schaffen, muss jeder mithelfen. Nicht nur Unternehmen, sondern auch Privathaushalte sind aufgefordert Gas zu sparen.

Wie kann ich meinen Beitrag leisten?

Mehr erfahren

Gas sparen

Um eine Gasmangellage im Winter zu vermeiden, muss möglichst viel Gas eingespeichert werden. Um das zu schaffen, muss jeder mithelfen. Nicht nur Unternehmen, sondern auch Privathaushalte sind aufgefordert Gas zu sparen.

Wie kann ich meinen Beitrag leisten?

Mehr erfahren
Wasser sparen

Dürre, Trockenheit, Waldbrände. Wasser sparen ist heute wichtiger denn je. Und das ist nicht nur gut für die Umwelt. Wer vor allem warmes Wasser spart, reduziert auch seinen Energieverbrauch.

Wie kann ich meinen Beitrag leisten?

Mehr erfahren

Wasser sparen

Dürre, Trockenheit, Waldbrände. Wasser sparen ist heute wichtiger denn je. Und das ist nicht nur gut für die Umwelt. Wer vor allem warmes Wasser spart, reduziert auch seinen Energieverbrauch.

Wie kann ich meinen Beitrag leisten?

Mehr erfahren

Alles für Ihr zu Hause

Komfort-Paket Solar

Grüner Strom vom Dach. Mit einer Photovoltaikanlage werden Sie Ihr eigener Stromlieferant und machen sich unabhängiger von steigenden Stromkosten.

Mehr erfahren

Komfort-Paket Solar

Grüner Strom vom Dach. Mit einer Photovoltaikanlage werden Sie Ihr eigener Stromlieferant und machen sich unabhängiger von steigenden Stromkosten.

Mehr erfahren
Ihr Hausanschluss

Unsere Energie für Ihr Zuhause. Sie planen in unserem Netzgebiet den Neubau einer Immobilie und benötigen einen Strom-, Gas- und/oder Wasseranschluss?

Mehr erfahren

Ihr Hausanschluss

Unsere Energie für Ihr Zuhause. Sie planen in unserem Netzgebiet den Neubau einer Immobilie und benötigen einen Strom-, Gas- und/oder Wasseranschluss?

Mehr erfahren
Energieausweis

Spätestens bei Verkauf oder Neuvermietung brauchen Sie einen Energieausweis. Dieser informiert Mieter, Pächter oder Käufer über den Energieverbrauch der Immobilie.

Mehr erfahren

Energieausweis

Spätestens bei Verkauf oder Neuvermietung brauchen Sie einen Energieausweis. Dieser informiert Mieter, Pächter oder Käufer über den Energieverbrauch der Immobilie.

Mehr erfahren

Sie haben Fragen zur Preisanpassung?

Hier finden Sie die wichtigsten Antworten. Häufige Fragen

Auswirkungen des Krieges in der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine wirkt sich auch auf den weltweiten Energiemarkt aus.
Wir beantworten Ihre wichtigsten Fragen.

Energiesparen – Gemeinsam mehr erreichen

Neuigkeiten

18.01.2023
Nachhaltigkeit lernen in Bad Honnef

Energie-Detektive in der Kita Unterm Regenbogen

Die Kita Unterm Regenbogen ist Familienzentrum und Mitglied im Netzwerk „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“. Hier werden Kinder und Familien gemeinsam gefördert und nachhaltig unterstützt.

Der Jahresbeginn 2023 stand auf Wunsch der fünfundzwanzig Vorschulkinder der evangelischen Kita ganz unter dem Fokus der Beantwortung von aktuellen Energie- Fragen. Was liegt da näher, als auf das Wissen der Experten des örtlichen Energieversorgers Bad Honnef AG (BHAG) zu vertrauen und die Kinder in einem Bildungsprojekt zu Energie- Detektiven ausbilden zu lassen.

Was ist eigentlich Energie? Worin steckt sie und woran können wir sie erkennen ? Was bedeutet der Begriff Erneuerbare Energien? Und auf welchem Weg kommt die Energie als Strom und Wärme in unsere Kita? Diese und viele andere Fragen beantworteten Maria-Elisabeth Loevenich und die BHAG-Mitarbeiter Markus Warnke und Şefik Demirel den Schlaufüchsen im Rahmen einer zweitägigen Energie-Detektiv-Ausbildung vor Ort.

Behutsam wurden die Kinder in einem ersten Workshop mit Hilfe von kleinen Modellen an die Bedeutung von Energie in unserer hochtechnisierten Welt herangeführt . Mit Hilfe spannender Experimente wurde die Wirkung nicht sichtbarer Kräfte von Loevenich an unterschiedlichen Lernstationen erklärt. Dabei wurden den Kindern viele mögliche Auswirkungen extensiver Energienutzung auf die Umwelt deutlich, die zum Nachdenken über Lebensstilfragen anregten.

Den Höhepunkt der Aktion bildete der Besuch der BHAG- Techniker mit ihren Dienstfahrzeugen auf dem Gelände der Kita. Sie erklärten eindrücklich die Wege des Stroms über das Hochspannungsnetz bis zur Kita. Die Kinder bekamen große Augen, als sie das Ausmaß der Erdkabel, die Vielzahl der Schutzeinrichtungen und die Größe der Werkzeuge sahen. Dass hier Fachwissen, Vorsicht und Genauigkeit im Umgang mit den Materialien notwendig ist, wurde für alle schnell erkennbar.

Hochmotiviert und tief beeindruckt erarbeiteten die Schlaufüchse im weiteren Verlauf des Vormittages noch wirkungsvolle Energiespartipps, die sich nicht nur in der Kita, sondern auch zu Hause in ihren Familien umsetzen lassen. Diese sind aktuell an der Infotafel der Kita nachzulesen. Die jungen Energie-D etektive und Ihre Erzieher danken der Bad Honnef AG für das spannende Projekt. Sie alle nehmen zur Erinnerung an das Gelernte eine kuschelige rote Plüsch-Glühbirne mit Namen „Bulby“ mit nach Hause, die an den verantwortlichen Umgang mit Energie erinnert.

Das BHAG-Projekt „Nachhaltigkeit lernen in der Region “ ist ein Beitrag des Querverbundunternehmens zur Umsetzung des UNESCO- Weltaktionsprogramms „BNE 2030 “. Unter dem Leitwort „Für den Planeten lern en“ ermöglicht es zukunftsorientiertes Entdeckendes Lernen in Kindergärten und Schulen des Versorgungsgebietes.

Nachhaltigkeit lernen in Bad Honnef

Energie-Detektive in der Kita Unterm Regenbogen

Die Kita Unterm Regenbogen ist Familienzentrum und Mitglied im Netzwerk „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“. Hier werden Kinder und Familien gemeinsam gefördert und nachhaltig unterstützt.

Der Jahresbeginn 2023 stand auf Wunsch der fünfundzwanzig Vorschulkinder der evangelischen Kita ganz unter dem Fokus der Beantwortung von aktuellen Energie- Fragen. Was liegt da näher, als auf das Wissen der Experten des örtlichen Energieversorgers Bad Honnef AG (BHAG) zu vertrauen und die Kinder in einem Bildungsprojekt zu Energie- Detektiven ausbilden zu lassen.

Was ist eigentlich Energie? Worin steckt sie und woran können wir sie erkennen ? Was bedeutet der Begriff Erneuerbare Energien? Und auf welchem Weg kommt die Energie als Strom und Wärme in unsere Kita? Diese und viele andere Fragen beantworteten Maria-Elisabeth Loevenich und die BHAG-Mitarbeiter Markus Warnke und Şefik Demirel den Schlaufüchsen im Rahmen einer zweitägigen Energie-Detektiv-Ausbildung vor Ort.

Behutsam wurden die Kinder in einem ersten Workshop mit Hilfe von kleinen Modellen an die Bedeutung von Energie in unserer hochtechnisierten Welt herangeführt . Mit Hilfe spannender Experimente wurde die Wirkung nicht sichtbarer Kräfte von Loevenich an unterschiedlichen Lernstationen erklärt. Dabei wurden den Kindern viele mögliche Auswirkungen extensiver Energienutzung auf die Umwelt deutlich, die zum Nachdenken über Lebensstilfragen anregten.

Den Höhepunkt der Aktion bildete der Besuch der BHAG- Techniker mit ihren Dienstfahrzeugen auf dem Gelände der Kita. Sie erklärten eindrücklich die Wege des Stroms über das Hochspannungsnetz bis zur Kita. Die Kinder bekamen große Augen, als sie das Ausmaß der Erdkabel, die Vielzahl der Schutzeinrichtungen und die Größe der Werkzeuge sahen. Dass hier Fachwissen, Vorsicht und Genauigkeit im Umgang mit den Materialien notwendig ist, wurde für alle schnell erkennbar.

Hochmotiviert und tief beeindruckt erarbeiteten die Schlaufüchse im weiteren Verlauf des Vormittages noch wirkungsvolle Energiespartipps, die sich nicht nur in der Kita, sondern auch zu Hause in ihren Familien umsetzen lassen. Diese sind aktuell an der Infotafel der Kita nachzulesen. Die jungen Energie-D etektive und Ihre Erzieher danken der Bad Honnef AG für das spannende Projekt. Sie alle nehmen zur Erinnerung an das Gelernte eine kuschelige rote Plüsch-Glühbirne mit Namen „Bulby“ mit nach Hause, die an den verantwortlichen Umgang mit Energie erinnert.

Das BHAG-Projekt „Nachhaltigkeit lernen in der Region “ ist ein Beitrag des Querverbundunternehmens zur Umsetzung des UNESCO- Weltaktionsprogramms „BNE 2030 “. Unter dem Leitwort „Für den Planeten lern en“ ermöglicht es zukunftsorientiertes Entdeckendes Lernen in Kindergärten und Schulen des Versorgungsgebietes.

10.01.2023
Kreativwettbewerb 2023 „Den Wandel beschleunigen!“

Auch in diesem Jahr engagiert sich die Bad Honnef AG (BHAG) wieder zum UNESCO-Weltwassertag. Gesucht werden kreative, künstlerische Darstellungen guter und anschaulicher Beispiele und Botschaften, die helfen den notwendigen nachhaltigen Wandel im Umgang mit der Ressource Wasser zu beschleunigen. Denn für eine nachhaltige Welt ist Wasser unverzichtbar.

Der BHAG Kreativwettbewerb 2023 richtet sich an Kinder aus Kindergärten, Grundschulen und erstmalig den Jahrgangsstufen 5/6 der weiterführenden Schulen im Versorgungsgebiet der Bad Honnef AG. Auch private Einzelbeiträge werden berücksichtigt. Der Wettbewerb nimmt Bezug auf das Jahresthema des Weltwassertages „Den Wandel beschleunigen“ unter dem lokalen Fokus „Wasser und nachhaltige Entwicklung“.  Mit dem Jahresthema machen die Vereinten Nationen weltweit auf ihre Vision für 2050 „Wasser in einer nachhaltigen Welt“ aufmerksam. Denn eine nachhaltige Welt ist erreichbar, wenn die Ressource Wasser mit Blick auf ökonomische, ökologische und soziale Belange bewirtschaftet wird.

Mit dem Blick durch die Nachhaltigkeitsbrille gewinnen Unterthemen wie Wasser als Lebensgrundlage, Trinkwasserknappheit, Wasserverschmutzung, (gerechter) Zugang zu Wasser, Wasserverteilung, Konflikte um Wassernutzung, Wasser als Ressource für Landwirtschaft und Industrie, kultureller Umgang mit Wasser, Hochwasser, globale Zusammenhänge und Wechselwirkungen z.B. mit dem Klimawandel, Wasserexport (virtuelles Wasser, Wasser-Fußabdruck) oder Wasserressourcenmanagement an Bedeutung. Rufen Sie Ihre Kinder und Zielgruppen zum Mitmachen auf und stellen Sie Ihre Botschaften mit künstlerischen Mitteln dar. Zeigen Sie bis wie Sie zu Hause oder in Ihrer Einrichtung den nachhaltigen Wandel beschleunigen können. Vom Guckkasten bis zur Bildergeschichte, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ihr Aufruf und Ihr Handeln helfen bei der nachhaltigen Entwicklung unserer Städte, der Nahrungs- und Energieversorgung und fördern die Gesundheit von Menschen und Umwelt. Die Abgabefrist endet am 17. März 2023.

Als Gewinn locken für alle Kinder und Teenager vom Abwasserwerk der Stadt Bad Honnef und der Bad Honnef AG gesponserte Wertgutscheine für den Besuch des Bad Honnefer Inselfreibades für einen oder mehrere Tage.

Das Netzwerk „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ sponsert zusätzlich für alle ausgewählten Preisträger einen Unterstützungsbeitrag zur Förderung der Sehleistung von Kindern in Kasambya, Uganda. Mit einer vor Ort gefertigten Brille wollen wir auch dort den guten Durchblick zur Förderung nachhaltige Entwicklung unterstützen. 

Die Kunstwerke werden im Nachgang der Jurysitzung in Senioreneinrichtungen der Versorgungsregion ausgestellt.

Die aktuellen Teilnahmebedingungen und Bewertungskriterien finden Sie in Kürze auch auf der Website der BHAG www.bhag.de/kreativwettbewerb. Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne die Projektleiterin Maria-Elisabeth Loevenich unter der Rufnummer 0 170 / 83 78177.

Kreativwettbewerb 2023 „Den Wandel beschleunigen!“

Auch in diesem Jahr engagiert sich die Bad Honnef AG (BHAG) wieder zum UNESCO-Weltwassertag. Gesucht werden kreative, künstlerische Darstellungen guter und anschaulicher Beispiele und Botschaften, die helfen den notwendigen nachhaltigen Wandel im Umgang mit der Ressource Wasser zu beschleunigen. Denn für eine nachhaltige Welt ist Wasser unverzichtbar.

Der BHAG Kreativwettbewerb 2023 richtet sich an Kinder aus Kindergärten, Grundschulen und erstmalig den Jahrgangsstufen 5/6 der weiterführenden Schulen im Versorgungsgebiet der Bad Honnef AG. Auch private Einzelbeiträge werden berücksichtigt. Der Wettbewerb nimmt Bezug auf das Jahresthema des Weltwassertages „Den Wandel beschleunigen“ unter dem lokalen Fokus „Wasser und nachhaltige Entwicklung“.  Mit dem Jahresthema machen die Vereinten Nationen weltweit auf ihre Vision für 2050 „Wasser in einer nachhaltigen Welt“ aufmerksam. Denn eine nachhaltige Welt ist erreichbar, wenn die Ressource Wasser mit Blick auf ökonomische, ökologische und soziale Belange bewirtschaftet wird.

Mit dem Blick durch die Nachhaltigkeitsbrille gewinnen Unterthemen wie Wasser als Lebensgrundlage, Trinkwasserknappheit, Wasserverschmutzung, (gerechter) Zugang zu Wasser, Wasserverteilung, Konflikte um Wassernutzung, Wasser als Ressource für Landwirtschaft und Industrie, kultureller Umgang mit Wasser, Hochwasser, globale Zusammenhänge und Wechselwirkungen z.B. mit dem Klimawandel, Wasserexport (virtuelles Wasser, Wasser-Fußabdruck) oder Wasserressourcenmanagement an Bedeutung. Rufen Sie Ihre Kinder und Zielgruppen zum Mitmachen auf und stellen Sie Ihre Botschaften mit künstlerischen Mitteln dar. Zeigen Sie bis wie Sie zu Hause oder in Ihrer Einrichtung den nachhaltigen Wandel beschleunigen können. Vom Guckkasten bis zur Bildergeschichte, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ihr Aufruf und Ihr Handeln helfen bei der nachhaltigen Entwicklung unserer Städte, der Nahrungs- und Energieversorgung und fördern die Gesundheit von Menschen und Umwelt. Die Abgabefrist endet am 17. März 2023.

Als Gewinn locken für alle Kinder und Teenager vom Abwasserwerk der Stadt Bad Honnef und der Bad Honnef AG gesponserte Wertgutscheine für den Besuch des Bad Honnefer Inselfreibades für einen oder mehrere Tage.

Das Netzwerk „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ sponsert zusätzlich für alle ausgewählten Preisträger einen Unterstützungsbeitrag zur Förderung der Sehleistung von Kindern in Kasambya, Uganda. Mit einer vor Ort gefertigten Brille wollen wir auch dort den guten Durchblick zur Förderung nachhaltige Entwicklung unterstützen. 

Die Kunstwerke werden im Nachgang der Jurysitzung in Senioreneinrichtungen der Versorgungsregion ausgestellt.

Die aktuellen Teilnahmebedingungen und Bewertungskriterien finden Sie in Kürze auch auf der Website der BHAG www.bhag.de/kreativwettbewerb. Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne die Projektleiterin Maria-Elisabeth Loevenich unter der Rufnummer 0 170 / 83 78177.

02.01.2023
Entlastung für Energiekunden: So funktioniert die Energiepreisbremse

Noch vor Weihnachten am 15. Dezember 2022 hat der Bundestag die Energiepreis­bremsen verabschiedet. Damit sollen Verbraucherinnen und Verbraucher schnell und wirksam entlastet werden.

„Für unsere Kunden ist das eine gute Nachricht“, sagt Kersten Kerl, Vorstand der Bad Honnef AG (BHAG). „Damit die Energiehilfen pünktlich beim Kunden ankommen, bedeutet die Umsetzung für uns jedoch einen außergewöhnlich großen Zeit- und Personalaufwand – und das zur Weihnachtszeit“, ergänzt er und spricht ein großes Lob an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus, die sich aktuell besonders engagiert dafür einsetzen.

Nachdem der Staat den Abschlag für Gas und Fernwärme für Dezember 2022 übernommen hat, greift ab März 2023 für die meisten Haushaltskunden die Strom-, Gas- und Wärmepreisbremse. Auch die Monate Januar und Februar 2023 werden rückwirkend angerechnet. Das heißt, Verbraucher erhalten für diesen Zeitraum einmalig einen Entlastungsbetrag, welcher ebenfalls im März berücksichtigt wird. Die Preisbremsen gelten zunächst bis Ende 2023, eine Verlängerung bis April 2024 ist möglich. Der Grundpreis bleibt von den Preisbremsen unberührt.

Um bei den Entlastungen berücksichtigt zu werden, ist kein Zutun durch die Kunden erforderlich. Die Kunden erhalten automatisch 80 Prozent ihres im September 2022 prognostizierten Jahresverbrauchs zu den jeweiligen garantierten Bruttopreisen, also inklusive aller Steuern, Abgaben, Umlagen und Netz­entgelte. Die garantieren Bruttopreise im Detail: Beim Erdgas ist der Arbeitspreis auf zwölf Cent, für Fernwärme auf 9,5 Cent und für Strom auf 40 Cent pro Kilowatt­stunde begrenzt. Für Verbräuche oberhalb dieser Kontingente gilt jeweils der vertraglich vereinbarte Preis.

Für alle, die schon mehr zahlen gilt: Die monatlichen Abschläge werden wieder sinken. Und wer darüber hinaus Energie spart, kann mit der jährlichen Abrechnung Geld zurückbekommen. „Damit sind die Menschen und kleine und mittlere Unternehmen vor sehr starken Preisanstiegen geschützt und es lohnt sich dennoch Gas bzw. Wärme einzusparen“, erklärt Kersten Kerl. Und für BHAG STABIL Strom-Kunden ergibt sich ein weiterer Vorteil: Denn der Strom der BHAG ist günstiger als die Strompreis­bremse, so Kerl. Kunden mit dem BHAG STABIL Strom-Produkt zahlen ab dem 01.01.2023 37,52 Cent pro Kilowattstunde (brutto) und damit etwa 2,5 Cent weniger.

Rechenbeispiel zur Gaspreisbremse:

  • Vierköpfige Familie, 100 m2 Wohnung
  • Gasverbrauch 15.000 kWh im Jahr
  • bisheriger Gaspreis bei 8 ct/kWh,
  • neu: 22 ct/kWh

Monatlicher Abschlag früher

100 Euro/Monat

Monatlicher Abschlag neu ohne Gaspreisbremse

275 Euro/Monat

Monatlicher Abschlag neu mit Gaspreisbremse

175 Euro/Monat

Rückerstattung bei Einsparung von 20 %

660 Euro (entspricht einem monatlichen Abschlag von 120 Euro)

Rückerstattung bei Einsparung von 30 %

990 Euro (entspricht einem monatlichen Abschlag von 92,50 Euro)

Erläuterung: Eine vierköpfige Familie mit einer 100 m2 Wohnung hat einen Gasverbrauch von 15.000 kWh im Jahr, das sind 1.250 kWh im Monat. Ihr bisheriger Gaspreis lag bei 8 ct/kWh, also 100 Euro im Monat. Ihr neuer Gaspreis liegt bei 22 ct/kWh. Ohne die Gaspreisbremse müsste die Familie damit 275 Euro pro Monat zahlen – also 175 Euro mehr als bisher. Mit der Gaspreisbremse zahlt sie monatlich 175 Euro bei gleichbleibendem Verbrauch. Denn für 80 Prozent des Verbrauchs zahlt sie 12 ct/kWh, für 20 Prozent zahlt sie 22 ct/kWh. Wenn der Gasverbrauch der Familie am Ende des Jahres geringer ist als prognostiziert, bekommt sie auf ihrer Endabrechnung Geld zurück – die eingesparte Menge multipliziert mit ihrem (neuen, höheren) Vertragspreis. Wenn sie z.B. 20 Prozent spart, bekommt sie 660 Euro zurück. Umgerechnet auf die Monate wären das noch 120 Euro pro Monat. Also nur noch 20 Euro mehr als bisher, obwohl sich der Gaspreis nahezu verdreifacht hat. Wenn die Familie sogar 30 Prozent einspart, bekommt sie in diesem Beispiel 990 Euro zurück. Umgerechnet auf den Monat wären das noch 92,50 Euro – also weniger als bisher. Für jede eingesparte Kilowattstunde Gas muss der Energieversorger den hohen neuen Gaspreis erstatten, im Beispiel 22 Cent. Über die ab März 2023 vorgesehenen Abschlags- und Vorauszahlungen informiert die BHAG alle Kunden vor dem 1. März.

Die Gaspreisbremse senkt somit direkt die monatliche Gasrechnung. Von diesen Entlastungen profitieren Haus- und Wohnungseigentümer. Mieter erst, wenn die Vermieter diese über die Betriebs­kosten­abrechnung weitergegeben haben. Entsprechend berechnet wird die Strompreisbremse.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der BHAG: www.bhag.de

Entlastung für Energiekunden: So funktioniert die Energiepreisbremse

Noch vor Weihnachten am 15. Dezember 2022 hat der Bundestag die Energiepreis­bremsen verabschiedet. Damit sollen Verbraucherinnen und Verbraucher schnell und wirksam entlastet werden.

„Für unsere Kunden ist das eine gute Nachricht“, sagt Kersten Kerl, Vorstand der Bad Honnef AG (BHAG). „Damit die Energiehilfen pünktlich beim Kunden ankommen, bedeutet die Umsetzung für uns jedoch einen außergewöhnlich großen Zeit- und Personalaufwand – und das zur Weihnachtszeit“, ergänzt er und spricht ein großes Lob an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus, die sich aktuell besonders engagiert dafür einsetzen.

Nachdem der Staat den Abschlag für Gas und Fernwärme für Dezember 2022 übernommen hat, greift ab März 2023 für die meisten Haushaltskunden die Strom-, Gas- und Wärmepreisbremse. Auch die Monate Januar und Februar 2023 werden rückwirkend angerechnet. Das heißt, Verbraucher erhalten für diesen Zeitraum einmalig einen Entlastungsbetrag, welcher ebenfalls im März berücksichtigt wird. Die Preisbremsen gelten zunächst bis Ende 2023, eine Verlängerung bis April 2024 ist möglich. Der Grundpreis bleibt von den Preisbremsen unberührt.

Um bei den Entlastungen berücksichtigt zu werden, ist kein Zutun durch die Kunden erforderlich. Die Kunden erhalten automatisch 80 Prozent ihres im September 2022 prognostizierten Jahresverbrauchs zu den jeweiligen garantierten Bruttopreisen, also inklusive aller Steuern, Abgaben, Umlagen und Netz­entgelte. Die garantieren Bruttopreise im Detail: Beim Erdgas ist der Arbeitspreis auf zwölf Cent, für Fernwärme auf 9,5 Cent und für Strom auf 40 Cent pro Kilowatt­stunde begrenzt. Für Verbräuche oberhalb dieser Kontingente gilt jeweils der vertraglich vereinbarte Preis.

Für alle, die schon mehr zahlen gilt: Die monatlichen Abschläge werden wieder sinken. Und wer darüber hinaus Energie spart, kann mit der jährlichen Abrechnung Geld zurückbekommen. „Damit sind die Menschen und kleine und mittlere Unternehmen vor sehr starken Preisanstiegen geschützt und es lohnt sich dennoch Gas bzw. Wärme einzusparen“, erklärt Kersten Kerl. Und für BHAG STABIL Strom-Kunden ergibt sich ein weiterer Vorteil: Denn der Strom der BHAG ist günstiger als die Strompreis­bremse, so Kerl. Kunden mit dem BHAG STABIL Strom-Produkt zahlen ab dem 01.01.2023 37,52 Cent pro Kilowattstunde (brutto) und damit etwa 2,5 Cent weniger.

Rechenbeispiel zur Gaspreisbremse:

  • Vierköpfige Familie, 100 m2 Wohnung
  • Gasverbrauch 15.000 kWh im Jahr
  • bisheriger Gaspreis bei 8 ct/kWh,
  • neu: 22 ct/kWh

Monatlicher Abschlag früher

100 Euro/Monat

Monatlicher Abschlag neu ohne Gaspreisbremse

275 Euro/Monat

Monatlicher Abschlag neu mit Gaspreisbremse

175 Euro/Monat

Rückerstattung bei Einsparung von 20 %

660 Euro (entspricht einem monatlichen Abschlag von 120 Euro)

Rückerstattung bei Einsparung von 30 %

990 Euro (entspricht einem monatlichen Abschlag von 92,50 Euro)

Erläuterung: Eine vierköpfige Familie mit einer 100 m2 Wohnung hat einen Gasverbrauch von 15.000 kWh im Jahr, das sind 1.250 kWh im Monat. Ihr bisheriger Gaspreis lag bei 8 ct/kWh, also 100 Euro im Monat. Ihr neuer Gaspreis liegt bei 22 ct/kWh. Ohne die Gaspreisbremse müsste die Familie damit 275 Euro pro Monat zahlen – also 175 Euro mehr als bisher. Mit der Gaspreisbremse zahlt sie monatlich 175 Euro bei gleichbleibendem Verbrauch. Denn für 80 Prozent des Verbrauchs zahlt sie 12 ct/kWh, für 20 Prozent zahlt sie 22 ct/kWh. Wenn der Gasverbrauch der Familie am Ende des Jahres geringer ist als prognostiziert, bekommt sie auf ihrer Endabrechnung Geld zurück – die eingesparte Menge multipliziert mit ihrem (neuen, höheren) Vertragspreis. Wenn sie z.B. 20 Prozent spart, bekommt sie 660 Euro zurück. Umgerechnet auf die Monate wären das noch 120 Euro pro Monat. Also nur noch 20 Euro mehr als bisher, obwohl sich der Gaspreis nahezu verdreifacht hat. Wenn die Familie sogar 30 Prozent einspart, bekommt sie in diesem Beispiel 990 Euro zurück. Umgerechnet auf den Monat wären das noch 92,50 Euro – also weniger als bisher. Für jede eingesparte Kilowattstunde Gas muss der Energieversorger den hohen neuen Gaspreis erstatten, im Beispiel 22 Cent. Über die ab März 2023 vorgesehenen Abschlags- und Vorauszahlungen informiert die BHAG alle Kunden vor dem 1. März.

Die Gaspreisbremse senkt somit direkt die monatliche Gasrechnung. Von diesen Entlastungen profitieren Haus- und Wohnungseigentümer. Mieter erst, wenn die Vermieter diese über die Betriebs­kosten­abrechnung weitergegeben haben. Entsprechend berechnet wird die Strompreisbremse.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der BHAG: www.bhag.de

Sofort-Prämie 275 Euro
Umweltprämie sichern

Fördern Sie gemeinsam mit uns grüne Mobilität und verdienen Sie mit Ihrem eigenen E-Auto Geld. Jetzt Fahrzeug registrieren und Sofort-Prämie von 275 Euro sichern.

Mehr erfahren

Umweltprämie sichern

Fördern Sie gemeinsam mit uns grüne Mobilität und verdienen Sie mit Ihrem eigenen E-Auto Geld. Jetzt Fahrzeug registrieren und Sofort-Prämie von 275 Euro sichern.

Mehr erfahren
Komfort-Paket Wallbox

Natürlich mit Strom. Einfach durchstarten. Die passende Ladelösung für jeden Bedarf, bieten wir mit unserem Komfort-Paket Wallbox inklusive Installation.

Mehr erfahren

Komfort-Paket Wallbox

Natürlich mit Strom. Einfach durchstarten. Die passende Ladelösung für jeden Bedarf, bieten wir mit unserem Komfort-Paket Wallbox inklusive Installation.

Mehr erfahren

Jobs bei der BHAG
Komm ins Team

Wir entwickeln unsere Strategie stetig weiter und suchen für unser Vorhaben engagierte und qualifizierte Menschen, die gemeinsam im Team Ideen gestalten und umsetzen wollen.

Mehr erfahren

Komm ins Team

Wir entwickeln unsere Strategie stetig weiter und suchen für unser Vorhaben engagierte und qualifizierte Menschen, die gemeinsam im Team Ideen gestalten und umsetzen wollen.

Mehr erfahren
Energie mit Heimvorteil: Für eine ganze Region

Energie mit Heimvorteil: Für eine ganze Region

  • Heimaterlebnisse gewinnen, freuen, erleben – exklusiv für unsere Kunden.


  • Regionales Engagement für Nachhaltigkeit und Bildungsangebot für Kindergärten und Grundschulen.


  • Wir fördern Kultur, Sport, Umweltschutz und Soziales in unserer Versorgungsregion.