Sie haben Fragen zur Preisanpassung?

Hier finden Sie die wichtigsten Antworten. Häufige Fragen

Gaskosten: Soforthilfe im Dezember

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass Kundinnen/Kunden der Dezember-Abschlag für Gas und Wärme erlassen wird.

Der Bund übernimmt die Kosten dafür. Die Einmalzahlung dient als spürbare Entlastung, um den Zeitraum bis zur Gaspreisbremse zu überbrücken.

Die Höhe der Entlastung im Dezember orientiert sich an dem im Monat September 2022 prognostizierten Jahresverbrauch. Sie ist somit unabhängig vom tatsächlichen Gegenwartsverbrauch im Dezember.


Wie funktioniert die Soforthilfe im Dezember?

Weitere Informationen finden Sie hier.
Bitte verfolgen Sie zudem die Berichterstattung in den Medien.

Strom sparen!

Gemeinsam mehr erreichen.

Angesichts der weltweiten Energiekrise sollten wir alle Energie einsparen. Dabei hilft es auch, den Stromverbrauch zu senken. Denn der Anteil der Gaskraftwerke an der Stromerzeugung beträgt etwa 15 Prozent.

Wie kann ich meinen Beitrag leisten?

Wir sparen Strom!

  • Auf Stand-by-Modus verzichten


    Vor allem ältere Geräte verbrauchen schon im Stand-by-Modus viel Strom. In einem Dreipersonenhaushalt fallen für die ständige Bereitschaft der Elektrogeräte jährlich etwa 300 bis 500 Kilowattstunden an.


  • Temperatur von Kühlgeräten einstellen


    Jedes Grad weniger benötigt etwa 6 Prozent mehr Strom.


  • Beim Wasserkocher auf die Füllmenge achten


    Wasser im Wasserkocher zu erhitzen ist effizienter als auf dem Herd. Dabei aber nur so viel Wasser erhitzen, wie auch tatsächlich gebraucht wird.


  • Nicht benötigte Geräte vom Netz nehmen


    Noch mehr Strom als der Stand-by-Modus verbrauchen Geräte, die dauerhaft laufen. Besonders zusätzliche Kühlschränke, die nur selten benötigt werden, sollte nicht dauerhaft eingesteckt sein.


  • Bei Neuanschaffung auf Energieeffizienzklasse achten


    Eine Neuanschaffung ist zunächst immer energieintensiv, da die Produktion Energie verbraucht. Wenn aber sowieso ein neues Gerät benötigt wird, achten Sie auf die Energieeffizienzklasse (bestenfalls Klasse A).