THG-Quote

Ihr Vorteil

Mit dem eigenen E-Auto Geld verdienen. Wir fördern gemeinsam mit Ihnen grüne Mobilität.

Sie sparen mit Ihrem vollelektrischem Fahrzeug Treibhausgasemissionen und wir bündeln THG-Quoten. Durch das Bündeln entstehen beim Verkauf bessere Konditionen.

Jetzt Sofort-Prämie von 275 Euro sichern

Seit 2022 können private Besitzer von vollelektrischen Fahrzeugen (Plug-in-Hybride werden nicht berücksichtigt) mit Zulassung mit eingesparten CO2-Emissionen Geld verdienen. Wir ermöglichen Ihnen von diesem Handel zu profitieren. Für die Registrierung Ihres Fahrzeugs erhalten Sie von uns für das Jahr 2022 eine Sofort-Prämie von 275 Euro.

Nachhaltige Mobilität

Die Treibhausgasminderungsquote (kurz THG-Quote) ist ein Klimaschutz-Instrument, um Treibhausgase im Verkehrssektor zu verringern und die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen. Der Fokus der THG-Quote sind Unternehmen, die Kraftstoffe produzieren und die gesetzlich vorgegebene CO2-Reduktion nicht selbst erfüllen können. Um den jährlichen Gesamtabsatz für Benzin- oder Dieselkraftstoffe auszugleichen, kaufen sie eingespartes CO2 und schaffen dadurch einen Ausgleich.

In 3 Schritten zur eigenen Umweltprämie:

  • Antrag ausfüllen


    Einfach Antrag downloaden und ausfüllen.


  • Unterlagen hochladen


    Dann auf dieser Seite ausgefüllten und unterschriebenen Antrag zusammen mit Ihrem Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) hochladen.


  • Prämie erhalten


    Nach Prüfung Ihrer Unterlagen zahlen wir Ihre Prämie von 275 Euro auf das von Ihnen angegebene Konto.


Wir für Sie
Team Vertrieb EDL

Wir für Sie

Team Vertrieb EDL

Neue Wege entstehen, wenn man sie entschlossen geht.

Hansgünter Schmitz, Harald Gebauer (Leiter EDL), Klaus Kluwig

Antrag absenden

Externer Inhalt

Hinter diesem Banner verbirgt sich ein externer Inhalt der Seite:
https://frontend.epilot.cloud/frontends?token=25ecf296-12f7-4f18-8246-623e48bdb33b

Erst nach Betätigen des Buttons "Inhalte anzeigen" werden die Daten aus dieser Quelle geladen.

Inhalte anzeigen

Häufige Fragen

  • Was sind Treibhausgase?

    Mit Treibhausgasen sind Gase gemeint, die maßgeblich am Treibhauseffekt, also an der Temperaturerhöhung in der Atmosphäre, beteiligt sind. Im Kyoto-Protokoll werden explizit sechs Treibhausgase genannt, neben Kohlendioxid (CO2) zählen auch Methan (CH4), Lachgas (N2O), Schwefelhexafluorid (SF6), HFKW und FKW dazu. Ohne Treibhausgase wäre unsere Erde ein ungemütlicher Ort, denn es wären durchschnittlich etwa -18°C, aber durch die richtige Menge an Treibhausgasen beträgt unsere mittlere Erdtemperatur gemütliche +15°C. Durch die erhöhten Emissionen an THG seit der Industrialisierung hat sich unsere globale Mitteltemperatur mittlerweile schon um weitere 1,2°C erhöht, was zu einem spürbaren Anstieg an Extremwetterereignissen geführt hat.

  • Was ist der Referenzwert?

    Im Kontext der THG-Quote beschreibt der Referenzwert den Wert, welcher von einem Verbraucher (z.B. Mineralölunternehmen) in einer festgelegten Zeitspanne nicht überschritten werden darf. Dieser Wert wird vom Gesetzgeber festgelegt und wird durch stichpunktartige Kontrollen überprüft.

  • Welche Fahrzeuge sind für die THG-Quote zugelassen?

    Für die THG-Quote sind nur reine Elektroautos zugelassen, also Fahrzeuge, die ausschließlich mit einem Elektromotor angetrieben werden. Hybrid-Autos, Plug-In Hybride und Verbrenner sind nicht dafür zugelassen – ebenso wenig wie Wasserstoff- und Erdgas-Autos.

  • Sind Leasing-Fahrzeuge auch THG-Quoten-berechtigt?

    Um für Ihr Fahrzeug die THG-Quote zu bekommen, benötigen Sie den Fahrzeugschein. Sofern Sie diesen besitzen, spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um ein Leasing-Fahrzeug handelt.

  • Kann ich mehrere E-Fahrzeuge registrieren?

    Sie können bis zu fünf Fahrzeuge für jede hinterlegte IBAN (oder pro Person) registrieren.

  • Welche Bedingungen müssen erfüllt werden?

    Es reicht wenn Sie im Besitz eines rein elektrischen Fahrzeuges (Elektroautos) sind und dieses angemeldet ist.

  • Wie stelle ich sicher, dass die Registrierung funktioniert hat?

    Nach der Registrierung auf unserer Webseite erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung an Ihre hinterlegte Adresse. Wurde Ihr Antrag abgeschlossen, erhalten Sie nochmal eine finale Bestätigung per E-Mail.

  • Muss ich jedes Jahr die THG-Quote neu beantragen?

    Die THG-Quote kann nur für das aktuelle Jahr beantragt werden. Eine rückwirkende Auszahlung für das vergangene Jahr ist nicht möglich.

  • Kann ich meine THG-Quote auch für das vorherige Jahr bekommen?

    Nach Ihrem ersten Antrag werden Sie zu Beginn eines neuen Jahres darum gebeten, Ihr Einverständnis für eine erneute THG-Quote zu geben. Nach Ihrer Einwilligung werden wir uns um alles Weitere kümmern.

Weitere Fragen?

BHAG Gebauer Harald
Harald Gebauer Leiter Energiedienstleistungen 0 22 24 / 17-202 h.gebauer@bhag.de