Top-Lokalversorger
  • Sie befinden sich: >

Aegidienberger Grundschulkinder aktiv für Klimaschutz und Artenvielfalt

(vom 15.04.2019)

Bei sonnigem Frühlingswetter blieben an einem der letzten Schultage vor den Osterferien die Schulranzen im Schulregal.

Denn dreißig Viertklässler der Theodor-Weinz-Schule Aegidienberg folgten mit ihrer Lehrerin Danijela Kniebes, Nachhaltigkeitsbeauftrage der Schule, der Einladung der Bad Honnef AG, zur Energie-Rallye durch Bad Honnef. Dafür wurden alle Kinder mit Sonnenkappen und einem Forscherrucksack ausgestattet. Auf die Energie-Rallye vorbereitet wurden sie zuvor in Energie-Workshops, durchgeführt von Maria-Elisabeth Loevenich im Auftrag der Bad Honnef AG.

Die Bad Honnef AG ist aktiver Bildungspartner der Landeskampagne „Schule der Zukunft-Bildung für Nachhaltigkeit NRW“ und engagiert sich in den Bad Honnefer Netzwerkschulen und im Versorgungsgebiet aktiv für Klimaschutz, Gewässerschutz und die Erhaltung der Artenvielfalt.

Pünktlich um 9.00 Uhr startete die Aktion dann am vergangenen Donnerstag im BHAG Kundenzentrum – der Schulbus hatte die Kinder aus Aegidienberg pünktlich in die Tallage gebracht.

Als erstes wurde von den Kindern die Straßenbeleuchtung der Kirchstraße unter die Lupe genommen. „Sind schon alle Straßenlaternen mit energiesparenden LED-Leuchtmitteln ausgestattet?“, fragten sich die engagierten Nachwuchsforscher und schauten ganz genau hin. Beim Rathaus der Stadt Bad Honnef erfuhren die Kinder dann mehr über die Einsparung von Kohlendioxyd durch die Bewirtschaftung der städtischen Liegenschaften mit Naturstrom aus deutschen Wasserkraftwerken vom Oberrhein. Natürlich nutzten sie auch ihre letzte Chance die Ausstellung des BHAG Malwettbewerbs 2019, zum Thema „Leaving no one behind“, anzuschauen.

Ausgerüstet mit einem Stadtplan führte der weitere Weg die Kinder zum CURA Krankenhaus Bad Honnef. Schnell wurde den Kindern klar, dass eine zuverlässige Stromversorgung für ein Krankenhaus lebensnotwendig und somit ein Notstromaggregat unverzichtbar ist.

Die Erkundungstour führte die Kinder auch an den weiterführenden Schulen der Stadt Bad Honnef vorbei. Hier wollen viele der Viertklässler in Zukunft ihre Lernbiographie vervollständigen.

In der Wilhelmstraße wurden dann Wasserproben aus dem Möschbach entnommen, um das Bachwasser auf seine Gewässergüte zu untersuchen. Froh darüber, keine Nitratbelastung feststellen zu müssen, ging es fröhlich weiter zum nahe gelegenen Bürgerpark. Im Bürgerpark Reitersdorf stellten die Kinder dann endgültig den Energie-Rekord auf. Hier wurde an den Air Walker Geräten trainiert, Baumumfänge gemessen und viele gute Ideen für Energiespartipps erarbeitet.

Viel zu schnell verging der sonnige Schulvormittag in Bad Honnef. Die Viertklässler der Theodor-Weinz Grundschule und ihre Lehrerin bedanken sich bei der Bad Honnef AG für das nachhaltige Bildungsangebot und werden sich auch in ihrer Schule aktiv für Klimaschutz und Energiesparen einsetzen. Darüber hinaus werden sich die Schülerinnen und Schüler auch an den Maßnahmen des Netzwerkes „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ zum Schutz der Wildbienen beteiligen. Dazu wird in der Nähe der Theodor-Weinz Grundschule mit Hilfe der Netzwerkpartner eine Wildblumenwiese angelegt und ein Bienen-Hotel installiert werden.

Die Bildungsinitiative der Bad Honnef AG ist ein anerkannter Beitrag zur Umsetzung des UNESCO Weltaktionsprogramms der Bildung für nachhaltige Entwicklung und wurde mehrfach von der Deutschen UNESCO Kommission als bundesweites Vorbild ausgezeichnet.

Energie-Rallye zurück

Kundenmagazin