ErlebnisPur
  • Sie befinden sich: >

E-Roller-Sharing liegt im Trend - aber funktioniert das auch in unserer Region?

(vom 05.09.2018)

Die Bad Honnef AG prüft aktuell die Akzeptanz eines E-Roller-Sharings in der Region.

E-Roller Kumpan electric 1953

Bad Honnef. Einfach über die Smartphone-App einen Elektro-Roller in der Nähe finden, aufsteigen und entspannt losfahren. E-Roller-Sharing-Angebote erfreuen sich in immer mehr deutschen Großstädten großer Beliebtheit. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Mit einem E-Roller ist man emissionsfrei unterwegs, die Parkplatzsuche ist einfacher und die Kosten sind gering, denn man zahlt nur für den Zeitraum, in dem der E-Roller genutzt wird. Doch funktioniert das Leihen von E-Rollern auch in unserer Region? Mit einer Meinungsumfrage prüft die Bad Honnef AG (BHAG) noch bis zum 16. September 2018 die Akzeptanz eines E-Roller-Sharings in der Region mit einer großen Anzahl an E-Rollern. Diese könnten rund um die Uhr an verschiedenen Stellen im Sharing-Gebiet (Bad Honnef, Aegidienberg, Rheinbreitbach und Unkel) per App ausgehliehen werden. Die E-Roller dürfen 45 Stundenkilometer schnell fahren und bieten Automatik statt Schaltung. Der Autoführerschein reicht, Beifahrer sind erlaubt.

Jens Nehl, technischer Vorstand der BHAG erklärt: „Über die App kann der Nutzer den nächsten freien E-Roller orten und reservieren. Zurzeit prüfen wir noch, ob wir neben den freien Standorten auch feste, z. B. am Rathaus anbieten werden.“ In der Gepäckbox befinden sich zwei Helme in verschiedenen Größen mit Hygienehauben. Die Box und den E-Roller selbst kann man über die App öffnen bzw. aktivieren – und schon kann es losgehen. Wird der Roller wieder abgestellt, kann er vom nächsten Nutzer gefunden werden. „Selbstverständlich kann der Nutzer auch eine Pause einlegen oder einkaufen gehen. Dann hat er die Möglichkeit, den E-Roller und seine Fahrt zu pausieren“, ergänzt Nehl.

Die Akkus der Roller reichen für etwa 100 Kilometer, der Ladestand wird am Roller, auf der App und beim Betreiber angezeigt. So hat die BHAG immer im Blick, welche Akkus geladen werden müssen. Die leeren Akkus werden von der BHAG in kurzen Abständen gegen volle ausgetauscht und weiter geht’s.

Die Meinungsumfrage der BHAG dauert in etwa 5 Minuten und läuft noch bis zum 16. September 2018. Unter allen Teilnehmern, die sich für das Gewinnspiel anmelden wird ein E-Roller Kumpan electric 1953 im Wert von 3.400 Euro verlost.

zurück

Kundenmagazin