ErlebnisPur

Gute Nachrichten: Bad Honnef AG hält die Strompreise konstant

(vom 16.11.2016)

Keine Strompreiserhöhung im Jahr 2017, trotz gestiegener gesetzlicher Umlagen und staatlich regulierten Netznutzungsentgelten.

Erneut sind die von der Bundesregierung beschlossenen Umlagen wie beispielsweise die EEG-Umlage und die KWKG-Umlage gestiegen. „Bei annährend 60 Prozent liegt mittlerweile der Anteil der gesetzlich vorgeschriebenen Steuern, Umlagen und Abgaben am Strompreis“, sagt Christoph Ulrich, Vertriebsleiter der BHAG. „Die Erhöhung der gesetzlichen Umlagen würde bei einem Durchschnittshaushalt mit einem Verbrauch von 3.500 kWh mit rund 21 Euro im Jahr zu Buche führen. Hinzu kommt noch die Erhöhung der staatlich regulierten Netznutzungsentgelte von durchschnittlich 9 Euro am Beispiel des Bad Honnefer Netzgebietes.“

Die gute Nachricht ist, dass die BHAG die genannte Kostenerhöhung für Ihre Endkunden auffangen wird. Die Strompreise bleiben für das Jahr 2017 konstant – das gilt für alle BHAG Stromkunden, auch außerhalb des Bad Honnefer Netzgebietes, wie beispielsweise in Königswinter und den Verbandsgemeinden Unkel, Asbach, Flammersfeld und Linz. „Sicher geht diese Kostenerhöhung auch an der Preisgestaltung der BHAG nicht spurlos vorüber. Allerdings sind wir durch gesunkene Beschaffungspreise und der Optimierung unserer Allgemeinkostensituation, in der glücklichen Lage diese Mehrbelastungen für unsere Kunden auffangen zu können“, sagt Christoph Ulrich.

Zusammensetzung Strompreis
Der Verbrauchspreis, den Kunden 2017 für Strom zahlen setzt sich zusammen aus der Stromsteuer (2,05 ct/kWh), der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (6,88 ct/kWh), dem Aufschlag nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (0,438 ct/kWh), der Umlage nach § 19 der Stromnetzentgeltverordnung (0,388 ct/kWh), der Umlage nach § 17f des Energiewirtschaftsgesetzes (-0,028 ct/kWh), der Umlage nach § 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten (0,006 ct/kWh) und den Konzessionsabgaben (Wegenutzungsentgelt an Gemeinden). Auch die steigenden Netznutzungsentgelte der Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber haben Einfluss auf den Strompreis. Sie machen etwa 22 Prozent aus.

Weitere Informationen: www.bdew.de

zurück

Ansprechpartner

Lucas Birnhäupl
Telefon: (02224) 17-243
l.birnhaeupl@bhag.de

Daniela Paffhausen
Telefon: (02224) 17-109
d.paffhausen@bhag.de

Kundenmagazin