ErlebnisPur
  • Sie befinden sich: >

Sommer, Sonne, Wasser und Energie von der Bad Honnef AG

(vom 11.08.2015)

Teamgeist fördernde Bewegungsspiele, spannende Experimente und der BHAG-Malwettbewerb zum Internationalen Tag des Wassers standen am Freitag, den 31. Juli in der Raiffeisenhalle in Güllesheim auf dem Ferien-Programm.

Über 50 Flammersfelder Kinder waren mit Eifer bei der Sache als Philipp Krämer, Jugendreferent VG Flammersfeld und Maria-Elisabeth Loevenich, Projektleitung „Nachhaltigkeit lernen in der Region“ der Bad Honnef AG den Ferientag eröffneten. Vom Hindernislauf zum Pedalorennen und von der Trinkwasseruntersuchung zum Erlernen unterschiedlicher Wassermaltechniken, für jedes Ferienkind war etwas Tolles dabei. Auch Bürgermeister Ottmar Fuchs ließ es sich nicht nehmen, persönlich in der Raiffeisenhalle vorbei zu schauen und sich vom Wohlergehen der Kinder zu überzeugen. Stolz präsentierten Lili und Iselle ihre Kunstwerke. Am Ende des sonnigen Ferientages waren sich alle Kinder einig: „Nachhaltigkeit lernen macht Spaß, deshalb sind wir nächste Woche auch im Bürgerhaus in Flammersfeld wieder dabei!“

Bei strahlendem Sonnenschein endete dann am 7. Juli der Flammersfelder Ferienspaß mit einem weiteren bunten Spiel- und Experimentierangebot getreu dem Motto „Flammersfeld hat Energie“. Wind-, Wasser- und Sonnenkraft als erneuerbare Energiequellen wurden den Kindern erlebbar gemacht. Die selbst gebauten Solarboote wurden gleich im Planschbecken getestet. Dabei war nicht zu verhindern, dass so mancher Konstrukteur ganz einfach mit ins Becken stieg. Mit Bürgermeister Otmar Fuchs diskutierten die Kinder lebhaft über die Problematik der Abschattung und demonstrierten ihm den Energieverlust ganz einfach mal am BHAG-Solarbrunnen und den Solarspielzeugen.

Zur Information:

Das Projekt „Nachhaltigkeit lernen in der Region“ ist mehrfach ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung und ein Beitrag zur Umsetzung des UNESCO Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung 2015-2020. Es möchte den Blick auf einen nachhaltig verantwortlichen Umgang mit den Ressourcen Trinkwasser und Energie schärfen, um auch für kommende Generationen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen. Denn die sichere Versorgung der Weltbevölkerung mit Trinkwasser und Energie gehört zu den größten Herausforderungen des einundzwanzigsten Jahrhunderts. Der Ausbau der erneuerbaren Energien, die Steigerung der Energieeffizienz und die notwendige Minderung der Treibhausgase machen schon heute ein Umdenken in Politik, in Unternehmen und in der Bevölkerung notwendig. Derzeit decken die erneuerbaren Energien rund 20 Prozent des gesamten Energieverbrauchs. Bis zum Jahr 2050 soll dieser Anteil auf mindestens 80 Prozent gesteigert werden. Damit einher geht der Ausbau der Energieinfrastruktur bei höchst möglicher Preisstabilität.

zurück

Ansprechpartner

Lucas Birnhäupl
Telefon: (02224) 17-243
l.birnhaeupl@bhag.de

Daniela Paffhausen
Telefon: (02224) 17-109
d.paffhausen@bhag.de

Kundenmagazin