ErlebnisPur
  • Sie befinden sich: >

Sealife in Rheinbreitbach

(vom 17.08.2015)

Bad Honnef AG sponsert spannenden Ferientag

Für über zwanzig Rheinbreitbacher Grundschulkinder drehte sich der diesjährige Ferienspaß im Pfarrheim der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Magdalena rund um das Thema „Wasser ist Leben“.

Als regionaler Trinkwasserversorger engagierte sich daher auch die Bad Honnef AG bei der diesjährigen Programmgestaltung mit Ihrem Projekt „Nachhaltigkeit lernen in der Region“.

Am Donnerstag, den 13. August stand für die Kinder dann spielen, erforschen, testen, basteln und singen auf dem Programm. Schon früh am Morgen ging es nach einem Geburtstagsständchen für Lennard mit einem lustigen Kofferspiel los, bei dem John gleich große Augen bekam, als ihm klar wurde wie viel Wasser sich allein hinter den zu packenden Reiseutensilien steckte. Als dann eine 120 Literpyramide aus Eimern errichtet wurde konnte selbst Julius nicht glauben, dass jeder Deutsche am Tag durchschnittlich so viel Wasser verbrauchen soll. Daraufhin wurden Wasseranteile von Obst und Gemüse ermittelt und viele Fragen zum virtuellen Wasserverbrauch von Produkten wie Brot, Käse, Obst und Holz geklärt. Die neuen Lernerfahrungen ermunterten die Kinder zum Trinkwasser- und Gewässergütetest. Mit ihren Mini-Wasserlaboren testeten sie nicht nur den pH-Wert und den Härtegrad des Rheinbreitbacher Trinkwassers, sondern auch den Nitratwert des nahe gelegenen Baches, dessen Wert eindeutig „0“ beträgt. Die Wassergüte des Baches wurde zusätzlich anhand der Wasserlebewesen ermittelt. Sie bewegt sich in Ortsnähe zwischen Güteklasse II und III. Frau Guth, Diplom-Biologin und Naturpädagogin der Familienbildungsstätte Linz, die das Ferienprogramm 2015 für die Rheinbreitbacher Grundschulkinder organisiert erklärte zusätzlich: „Der Bach hat im Wald eine bessere Güte als in Ortsnähe.“. Diese Aussage regte die angehenden Wasserbotschafter dazu an, über sinnvolle Trinkwasser- und Gewässerschutzaktivitäten nachzudenken. An dieser Stelle konnte die Projektleiterin Maria-Elisabeth Loevenich den Kindern viele spannende Informationen über die Arbeit der BHAG-Wasserwerker und die technischem Vorgänge der Filteranlage im Wasserwerk vermitteln.

Die Ergebnisse des Ferientages fassten die Kinder in einzigartigen Kunstwerken zusammen. Unter dem Motto „Kunst im Karton“ gestalteten sie beeindruckende Landschaftsbilder und kreierten Modelle für Wasserfilter, die sie als Beiträge zum BHAG-Malwettbewerb im Rahmen des Weltwassertages 2016 einreichen. Natürlich hoffen die engagierten Nachwuchskünstler auf einen Preis. Denn beim BHAG-Malwettbewerb gibt es jährlich Freikarten für das Bad Honnefer Inselfreibad zu gewinnen. Teilnehmen können Kindergarten- und Grundschulkinder, einzeln oder in Gruppen. Alle Beiträge werden übers Jahr gesammelt und von einer unabhängigen Jury begutachtet. Sie werden im Vorfeld des Weltwassertages 2016 im Rathaus der Stadt Bad Honnef ausgestellt und in einer gemeinsamen Feierstunde prämiert.

zurück

Kundenmagazin