ErlebnisPur
  • Sie befinden sich: >

"... und es ward Licht!" Ausstellung Gutenberghaus

(vom 17.04.2015)

Die Geschichte des Energie- und Wasserversorgers zwischen Rhein und Westerwald

Besucher des Gutenberghauses

Was für eine Plackerei! Das Plätten mit einem Gas-Bügeleisen. Dieses wurde damals mit einem Schlauch mit der Gasleitung verbunden. Eine Alternative zum Kohle-Bügeleisen. Diese Arten des Bügelns verursachten jedoch mitunter Brandverletzungen und bargen noch weitaus andere Risiken. Dank Friedrich Schindler, dem Erfinder des elektrischen Bügeleisens, wurde dann alles einfacher.

Ein antikes Gas-Bügeleisen können Besucher des Gutenberghauses neben weiteren Exponaten in den nächsten Monaten besichtigen. Die Ausstellung über die Geschichte der Bad Honnef AG wurde gestern Abend unter anderen gemeinsam mit Vertretern der Politik und des ehemaligen Vorstands der Bad Honnef AG eröffnet. Die Ausstellung kann ab dem 19. April im Gutenberghaus in Bad Honnef bis zum 29. November 2015 jeden Sonntag von 10-13 Uhr besucht werden.

Jens Nehl, technischer Vorstand der Bad Honnef AG erläuterte den Gästen warum die Zeitgeschichte der Bad Honnef AG gerade jetzt ans Licht geholt wurde: „Auslöser waren verschiedene Umbauarbeiten bei der Bad Honnef AG. Dabei fielen uns vor allem beim Umräumen des Dokumentenarchives Fotos, Schriftstücke und Mappen auf, die sich wahrscheinlich jahrzehntelang niemand mehr angeschaut hat.“ Er bedankte sich bei Renate Mahnke, Gründerin des Vereins Gutenberghaus Bad Honnef e.V. und ergänzte: „Unser Anliegen wurde vom Verein Gutenberghaus mit Begeisterung aufgenommen und in vielen Stunden der gemeinsamen Arbeit wurde Material gesichtet, ausgewählt und für eine Ausstellung vorbereitet, die wir heute eröffnen.“

Seit der Gründung der Bad Honnef AG 1948, welche aus einem Zusammenschluss der Eigenbetriebe "Stadtwerke Bad Honnef" und "Städtische Kurverwaltung" hervorging, gab es enorme technische Fortschritte im Bereich der Wasser-, Strom- und Gasversorgung. Neben einem alten Stromzähler können Werkzeuge sowie zahlreiche Zeitzeugen bei der Ausstellung besichtigt werden. Ein Geschichtsüberblick über den mehr als 100jährigen Kurbetrieb in Bad Honnef wird mit diversen Fotos und interessanten Dokumenten und Artefakten ergänzt. Weitere Informationen erhalten die Besucher über die allgemeine Geschichte der Bad Honnef AG sowie die Themen Freizeitbad, Anlegestelle und Pumpwerk auf der Insel Grafenwerth.

Auch für Kinder bietet die Ausstellung eine erlebnisorientierte Entdeckungsreise, denn zahlreiche Mitmachstationen laden zum Experimentieren, Staunen und Ausprobieren ein.

Gegen Vorlage eines Coupons aus dem BHAG-Kundenmagazin (Ausgabe 38) erhalten Kunden der Bad Honnef AG freien Eintritt. Nichtkunden zahlen 1,80 Euro pro Person.

zurück

Kundenmagazin