ErlebnisPur
  • Sie befinden sich: >

Einweihung der ersten BHAG-Ladestation

(vom 10.09.2014)

Als BHAG-Kunde bis Ende 2015 kostenfrei tanken

Einweihung der ersten BHAG-Ladestation

Umwelt, Fortschritt, Lifestyle. Die Bad Honnef AG hat das Thema „e-mobility" angepackt und die erste BHAG-Ladestation auf dem Rathausplatz am Mittwoch, den 10.09.2014 eingeweiht. Das Autohaus Neustadt stellte den Mitsubishi Outlander, das Autohaus Klinkenberg den neuen e-Golf und das Autohaus Peter Reuffel den Renault Zoe exklusiv für Probefahrten zur Verfügung.

Herr Zumsande von Centrum e.V. war neben einigen Vertretern der Politik anwesend und interessierte sich für die neue Generation der e-Autos. Zu der neuen BHAG-Ladestation meinte er: „Die Bad Honnef AG setzt mit dem Schritt in Richtung e-mobility ein Zeichen. Diese Bewegung ist gut für die Stadt Bad Honnef und sollte weiter ausgebaut werden."

Jens Nehl, technischer Vorstand der Bad Honnef AG ist überzeugt: „Der Markt für Elektromobilität wird sich nun rasch entwickeln. Dies zeigen auch die Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes. Im Zeitraum Januar bis Juli 2013 erfasste das Amt 2.904 zugelassene e-Fahrzeuge und im gleichen Zeitraum 2014 erhöhte sich die Zahl bereits auf 4.785. In Norwegen ist der Tesla S - ein reines Elektrofahrzeug - der am häufigsten zugelassen PKW in 2013."

Die neue BHAG-Ladestation ist keine eigene Entwicklung, sondern ein White-Label-Produkt mit eigenem Design. Das bundesweite Netzwerk umfasst aktuell 1.850 Standorte und ein europaweiter Ausbau ist in Planung. Die intelligente Ladestation erfüllt alle Anforderungen. Mit einer Smartphone-App, einer SMS, einem Anruf oder einem personalisierten Ladekabel identifiziert sich der Nutzer und startet den Ladevorgang. Mit der App kann der Nutzer sich zudem die nächstgelegene Station anzeigen lassen.

Noch in diesem Jahr wird die Bad Honnef AG ihre neuen Ladetarife vorstellen. Für BHAG-Kunden wird es einige Vorteile geben. Unter anderem können BHAG-Kunden an BHAG-Ladestationen bis Ende 2015 kostenfrei „tanken".

 

Hintergrundinformationen


Vorteile von Elektroautos

Vorteile von Elektroautos sind der geringe Energieverbrauch und die fehlenden Abgase. Zudem fallen bei Elektroautos niedrige Verbrauchskosten an. Mit circa 3,50 Euro können Sie bis zu 100 Kilometer fahren. Und auch die Unterhaltskosten fallen deutlich geringer aus: Die Kfz-Steuer entfällt und die Kfz Versicherungstarife sind niedriger eingruppiert. Ein weiterer Vorteil liegt in der Umweltfreundlichkeit, da das Auto keinerlei schädliche Abgase produziert. Die Lärmbelastung wird gesenkt, da Elektromobile in Betrieb kaum Geräusche erzeugen. Sie dürfen die Busspur benutzen - ein entsprechendes Gesetz soll bald das Kabinett passieren und zum 1. Februar 2015 in Kraft treten. Extra Parkplätze soll es auch geben. Elektromotoren sind auch weniger wartungsintensiv als ein Verbrennungsmotor: Kupplung, Getriebe oder komplexe Steuerungselement für dem Motor werden beim Elektroantrieb nicht benötigt, was zu einen geringeren Verschleiß und Wartungsaufwand führt.

Zulassungszahlen

Weltweit hat sich im vergangenen Jahr die Zahl elektrisch angetriebener Autos verdoppelt - auf rund 400 000. In Norwegen ist das Elektroauto Tesla S mittlerweile das meistverkaufte Auto überhaupt. Die meisten e-Autos (174.000) fahren den Angaben zufolge in den Vereinigten Staaten. In Japan sind es 68.000, in China 45.000. Deutschland liegt bisher mit rund 17.500 Elektroautos nur auf Platz sieben im weltweiten Elektroauto-Ranking, auch hinter Holland und Norwegen. Das soll sich bald ändern. Das Ziel der Bundesregierung: Eine Million E-Fahrzeuge bis 2020.

eRoaming

Das eRoaming-Netzwerk ist ein Zusammenschluss von verschiedenen Ladepunktbetreibern in Deutschland an das sich die Bad Honnef AG angeschlossen hat. So können zukünftig alle e-mobility-Kunden der Bad Honnef AG Ihre Elektroautos nicht nur an BHAG-Ladestationen sondern auch an über 1.850 Ladepunkten in Deutschland Ökostrom „tanken“. Die Ladepunkte befinden sich in 380 Städten, davon sind 794 in Nordrhein-Westfalen und 100 in Rheinland-Pfalz. Dieses Netzwerk wächst kontinuierlich. Der an allen Ladepunkten gelieferte Strom stammt zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen. Der Strom wird jährlich vom TÜV Süd überprüft und zertifiziert.

Identifikation und Bezahlen an der Ladestation

Jeder BHAG-Kunde wird für das öffentliche Laden eine Contract-ID bekommen, eine persönliche Identifikationsnummer bei der Bad Honnef AG, um an öffentlichen Ladesäulen des Partnerverbundes (eRoaming-Netzwerk) und BHAG-Ladestationen laden zu können. Mit Hilfe dieser ID wird jeder Ladevorgang dem Kunden zugeordnet, so dass er eine Abrechnung bekommen kann. Per APP, mit dem Ladekabel, durch einen Anruf bei der Hotline oder durch eine SMS kann die jeweilige Ladestation für den Ladevorgang des Nutzers frei geschaltet werden.

zurück

Kundenmagazin