ErlebnisPur
  • Sie befinden sich: >

Festsetzung eines Wasserschutzgebietes in Bad Honnef und Rheinbreitbach

(vom 07.05.2013)

Zum Schutz der Trinkwasserversorgung in Bad Honnef und Rheinbreitbach plant die Bezirksregierung Köln ein Wasserschutzgebiet festzusetzen. Trinkwasserversorger ist in diesem Gebiet die Bad Honnef AG. Da ein Teil des Wasserschutzgebietes in Rheinland-Pfalz liegt, ist nach einem Verwaltungsabkommen zwischen den Ländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz die Bezirksregierung Köln für das Verfahren zuständig.

In dem Verfahren zur Festsetzung des Wasserschutzgebietes Bad Honnef wurden im November 2011 insgesamt 35 Träger öffentlicher Belange beteiligt. Zu diesen Trägern gehören zum Beispiel Behörden, Energieversorger oder Wasserwerke. 24 Träger öffentlicher Belange hatten keine Bedenken gegen die Festsetzung des Wasserschutzgebietes. Die Bedenken der übrigen Träger konnten teilweise ausgeräumt werden. Weiterhin sind infolge der Offenlage bei der Stadtverwaltung Bad Honnef und der Verbandsgemeindeverwaltung Unkel insgesamt 128 private Einwendungen eingegangen.

Die im Zuge der Öffentlichkeitsbeteiligung eingegangenen Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange und die Einwendungen von Bürgerinnen und Bürgern werden am 14.05.2013 ab 9.30 Uhr im Ratssaal der Stadtverwaltung Bad Honnef erörtert. Zu dem Termin wurden alle Einwender und Träger öffentlicher Belange eingeladen. Der Erörterungstermin ist nach dem Gesetz nicht öffentlich.

zurück

Ansprechpartner

Lucas Birnhäupl
Telefon: (02224) 17-243
l.birnhaeupl@bhag.de

Daniela Paffhausen
Telefon: (02224) 17-109
d.paffhausen@bhag.de

Kundenmagazin