Wasser

Unser Reinheitsgebot

Trinkwasserqualität

Hände unter fließendem Wasser

Die BHAG ist in der glücklichen Lage, aus ihren Tiefbrunnen ausgezeichnetes Trinkwasser zu fördern. Schon das Rohwasser hat Trinkwasserqualität.

Der gute Ruf des Bad Honnefer Trinkwassers ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt, so dass auch andere Gemeinden von der herausragenden Trinkwasserqualität profitieren. Bereits im Jahr 1990 übernahm die BHAG die Trinkwasserversorgung der benachbarten Verbandsgemeinde Unkel. Mit 240 Kilometern Trinkwasserleitung sorgt die BHAG dafür, dass das kostbarste aller Lebensmittel dorthin fließt, wo es gebraucht wird.

Trinkwasseranalyse

Trinkwasser zählt zu den kostbarsten und am häufigsten benötigten Lebensmitteln unserer Bürger. Daher gehören die Versorgungssicherheit und die Qualitätssicherung dieses Gutes zu den Schwerpunkten unserer Tätigkeit. Um die Qualität des Trinkwassers auch überall und zu jeder Zeit zu gewährleisten, lässt die BHAG das gewonnene Trinkwasser regelmäßig überprüfen:

Analysen durch das Labor der GEW Köln und das Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit Bonn.

Wasserschutzzonen

Karte Wasserschutzzonen


Zone I:    
Eigentum des WVU, keinerlei Bodennutzung.
Zone II:    Keine Tierhaltung, 50-Tage-Linie, Mikrobiologie fernhalten.
Zone III:   Soll chemische Einflüsse fernhalten.

aufbereitung

Unser Rohwasser ist schon mikrobiologisch in einem ordnungsgemäßen Zustand. Um der Trinkwasserverordnung gerecht zu werden, wird dem Rohwasser die Kohlensäure entzogen und der ph-Wert so angehoben, dass das Kalk-Kohlensäuregleichgewicht erreicht wird.

Bevor das entsäuerte Trinkwasser das Wasserwerk verlässt, durchfließt es noch eine Aktivkohleanlage mit vier Filterkesseln. Die Aktivkohlefilter sind bei unserem Trinkwasser nicht vorgeschrieben, doch unterhalten wir diese Filter für den Fall der Verunreinigung.