Unternehmen

Wärme aus regenerativer Energiequelle

Wind, Wasser, Umgebungswärme und Sonnenlicht sind praktisch unerschöpflich. Jeder einzelne dieser Energieträger zählt zu den regenerativen Energien. Ebenso Biomasse wie Holz und Pflanzen, die sich verhältnismäßig schnell erneuern. Aus diesen Energiequellen lässt sich mithilfe verschiedener Technologien Wärme gewinnen: 

Wärmepumpen
Wärmepumpen beziehen die Wärme aus ihrer Umgebung (Erdreich, Grundwasser, Außenluft) und erzeugen so Heizenergie und Warmwasser.

Holzheizungen
Während Privathaushalte vor allem mit Scheitholz oder Holzpellets heizen, werden in der Industrie vor allem Holzhackschnitzel und Altholz genutzt.

Thermische Solaranlagen
Thermische Solaranlagen (auch „Sonnenkollektoren“ oder „Solarheizung“ genannt) wandeln Sonnenenergie in Wärmeenergie um. Dabei werden Kollektoren auf dem Hausdach befestigt, die die Wärme der Sonne auf ein Wärmeträgermedium übertragen. Auf diesem Weg können warmes Wasser zubereitet, Schwimmbecken temperiert und Wohnungen beheizt werden.

Ihr Vorteil

Erneuerbare Energien tragen zur Reduktion von Luftschadstoffen und klimaschädlichen Treibhausgasemissionen bei. Durch die Nutzung von erneuerbaren Energien schützen Sie aktiv unser Klima.