Global denken - lokal handeln

Nachhaltigkeit Lernen an weiterführenden Schulen

Das Weltaktionsprogramm der Bildung für nachhaltige Entwicklung benennt das besondere Potenzial der Jugend eine nachhaltige Entwicklung stärker und schneller voranzubringen. Dieses Potenzial wollen wir mit unserem Projekt unterstützen. Um das Interesse junger Menschen an einer nachhaltigen Zukunft zu wecken und ihre Ideen wachsen zu lassen bieten wir allen Pädagoginnen und Pädagogen an weiterführenden Schulen im Versorgungsgebiet unsere Bildungszusammenarbeit an. Dabei setzen wir auf Bildung für nachhaltige Entwicklung und fokussieren die Themen Trinkwasser, Gewässerschutz, Strom und Energie.

Durch unser Projekt vermitteln wir jungen Menschen Wissen über globale Zusammenhänge und Herausforderungen wie Klimawandel und Energiewende und unterstützen sie dabei Gestaltungskompetenzen zu erwerben. Damit meinen wir unter anderem die Fähigkeit Wissen über nachhaltige Entwicklung anwenden und Probleme nicht nachhaltiger Entwicklung erkennen zu können.

Wir geben Anregungen für fächerübergreifende Unterrichtseinheiten zum Energie sparen und für Projektkurse. Zudem fördern unsere Bildungsmaterialien die Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Themen und ermöglichen in vielfältigen Lernprozessen praxisorientiertes Handeln. Bei der Umsetzung verbinden wir Konzepte und Verfahren der Fächer Biologie, Physik und Chemie mit gesellschaftsrelevanten Fragestellungen über Trinkwasser, Strom und Energie. Alle Materialien knüpfen an die Kompetenzanforderungen der Lehrpläne naturwissenschaftlicher Fächer an und berücksichtigen konkrete Lernbedingungen in der Region. Unsere Angebote leisten zudem einen wirkungsvollen Beitrag zur Berufsorientierung. Informationen zu Praktika und Ausbildungsmöglichkeiten bei der BHAG runden unser Bildungsangebot ab.

infomaterIAL