×

Durchsuchen Sie unsere Website:

BHAG Zentrale

Bad Honnef AG
Verwaltungsgebäude

Egal ob groß oder klein - jeder kann etwas tun!

Drei Leute mit Masken begutachten die Kunstwerke der Kinder

(vom 25.05.2020)

„Wasser und Klimawandel“, so lautet das Motto des diesjährigen Malwettbewerbes der Bad Honnef AG zum Weltwassertag 2020. Der Malwettbewerb für Kindergarten- und Grundschulkinder ist eine Initiative der Bad Honnef AG, die den diesjährigen Aufruf von UN-Generalsekretär Antonio Guerres zum Weltwassertag 2020 unterstützt, der da lautet: „Am Weltwassertag kann sich jeder beteiligen. Ich rufe alle Interessengruppen auf, den Klimaschutz zu verstärken und in robuste Anpassungsmaßnahmen für eine nachhaltige Wasserversorgung zu investieren. Durch die Begrenzung der globalen Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius wird die Welt viel besser in der Lage sein, die Wasserkrise, mit der wir alle konfrontiert sind, zu bewältigen und zu lösen.“

In Bad Honnef und dem erweiterten Versorgungsgebiet der Bad Honnef AG beschäftigten sich daher in den vergangenen Monaten in fünf Kindergärten, sieben Grundschulen und einzelnen Familien 342 Kinder künstlerisch mit den Auswirkungen des Klimawandels auf Wasser. Dabei stellten sie fest, dass Wasser ein primäres Medium ist, über das wir die Auswirkungen von Klimastörungen wahrnehmen.

Die vielfältigen Kunstwerke der Kinder handeln daher von extremen Wettern wie Dürren, Starkregen und Überschwemmungen bis hin zum Abschmelzen der Gletscher und dem Anstieg des Meeresspiegels. In beeindruckenden Einzel- und Gemeinschaftskunstwerken stellen die Kinder die Auswirkungen der globalen Erwärmung auf die Natur, die Tierwelt und den Menschen dar und rufen dazu auf, die Themen Klimawandel und Wasser verstärkt zusammen zu denken, um die Auswirkungen zu reduzieren, die Gesundheit zu sichern und nicht zuletzt Leben zu retten.

Die Ernsthaftigkeit und Kreativität der kleinen Künstlerinnen und Künstler hat mit dazu beigetragen, dass trotz Schließung der Bildungseinrichtungen, Notbetreuung und Ausgangsbeschränkungen in Zeiten der COVID-19-Pandemie der 15. Mai 2020 als Abgabetermin eingehalten werden konnte.

Am Dienstag, den 19. Mai 2020 tagte dann die Jury im Rathaus der Stadt Bad Honnef. Die Jurymitglieder Daniela Paffhausen (BHAG), Hans-Joachim Lampe-Booms (AWBH) und Peter-Hurrelmann (FACHCO e.V.) sind beeindruckt von der Tiefgründigkeit und Aussagekraft der Kunstwerke der Kinder und loben daher über die einzelnen Kategoriepreise hinaus noch zwei Sonderpreise für Teams und jahrgangsübergreifende Gruppenarbeiten aus, die je zur Hälfte von der Bad Honnef AG und vom Abwasserwerk der Stadt Bad Honnef gesponsert werden. Mit jedem Kategorie- und Sonderpreis geht auch eine Spende des Netzwerkes „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ für die Schulbibliothek der neuen Grundschule in Kasambya/Uganda einher, über deren Weitergabe sich Geschäftsführer Peter Hurrelmann freuen kann. Als Dankeschön für ihr herausragendes Engagement erhalten die Preisträgerinnen und Preisträger zusätzlich zu Gutscheinen für das Freizeitbad Grafenwerth eine individuelle Widmung in eines der neu angeschafften Schulbücher, die an ihr persönliches Engagement für eine nachhaltige Entwicklung auch in Krisenzeiten erinnert.

In der Kategorie Kindergarten überzeugte die Evangelische Kita Asbach mit ihrem selbst gemalten Kinderbuch „Günter und der Klimawandel“ und erhielt dafür den 1. Preis. Platz 2 belegte die Kita St. Maria Magdalena aus Rheinbreitbach und Platz 3 die Evangelische Kita Unterm Regenbogen Bad Honnef.

In der Kategorie Grundschule Klasse 3 belegte die Klasse 3b der Sankt Martinus Grundschule den 1. Platz mit ihren Kunstwerken zum Thema Starkregen und Hochwasser, den 2. Platz belegte Marlon aus der Theodor-Weinz Grundschule Aegidienberg und den 3. Platz erreichte Xingning aus der Grundschule Sankt Martinus Bad Honnef.

In der Kategorie Grundschule Klasse 4 erlangte Kilian aus der Grundschule Windhagen den 1. Platz, Judi den 2. Platz und Amelie und Anna aus der Glück auf! -Schule Horhausen als Team den 3. Platz.

Darüber hinaus lobte die Jury noch zwei Sonderpreise aus. Über einen Kreativpreis können sich die Kinder der Tigerklasse der GGS Am Reichenberg Bad Honnef freuen. Der Nachhaltigkeitspreis geht in diesem Jahr an das Schülerteam Emil, Leon, Simon und Hannah aus der Theodor-Weinz-Grundschule Aegidienberg.

Frei nach dem Motto „LEAVING NOONE BEHIND“ erhalten auch alle weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Gutschein über einen freien Eintritt in das Bad Honnefer Inselfreibad, dessen Öffnung pünktlich zum Ferienbeginn geplant ist.

Drei Leute mit Masken begutachten die Kunstwerke der Kinder
Die Jurymitglieder Hans-Joachim Lampe-Booms (AWBH), Daniela Paffhausen (BHAG) und Peter-Hurrelmann (FACHCO e.V.)
zurück
Lucas Birnhäupl

Lucas Birnhäupl
Leiter Marketing / Kommunikation
Telefon: 0 22 24 / 17-243
l.birnhaeupl@bhag.de

Daniela Paffhausen

Daniela Paffhausen
Referentin Marketing
Telefon: 0 22 24 / 17-109
d.paffhausen@bhag.de